Einladung zur parteiöffentlichen Mitgliederversammlung 2016 mit Neuwahlen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Unterstützer/Innen,

hiermit laden wir Sie zur alljährlichen Mitgliederversammlung ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 11. Mai 2016, 19:00 Uhr im Klostergasthof Andechs (Hedwigstüberl), Bergstraße 9, 82346 Andechs, statt. Weiterlesen

Demokratie verteidigen! Mitmachen! Jetzt!

Die Kommunalwahlen in Hessen, die unsäglichen Vorgänge in Zorneding, der massive Anstieg von fremdenfeindlichen Anschlägen in Deutschland: Jetzt muss auch die sogenannte „schweigende Mehrheit“ aktiv werden. Mischen Sie sich ein! Engagieren Sie sich bei den demokratischen Parteien! Die SPD hat eine 153jährige Tradition bei der Bekämpfung demokratiefeindlicher und nazistischer Bewegungen- machen Sie mit! https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/ Weiterlesen

Integrations-Kaffeeklatsch 06.09.2015

Die Stockschützen des TSV Erling-Andechs e.V. und wir als SPD-Ortsverein versuchen als erste Maßnahme gemeinsam mit den Asylbewerberinnen und -bewerbern, den ehrenamtlichen Helfern  des Arbeitskreises „Asyl & Integration in Andechs“ das hoffentlich vertraute Gespräch bei Kaffee und Blechkuchen zu finden. Wir freuen über den gegenseitigen Gesprächsverlauf und wünschen uns einen ersten Schritt zu mehr Toleranz und Vertrauen. Weiterlesen

Antrag auf Veröffentlichung der Trinkwasseruntersuchungsberichte

Wir stellen hiermit den Antrag, dass sich die Gemeinde Andechs dafür verwendet, dass künftig die Wassergewinnung Vierseenland gKU mindestens Vierteljährlich das Trinkwasser vom Brunnen IV durch das AGROLAB-Labor Dr. Blasy – Dr. Busse untersuchen lässt und dass der aktuelle Prüfbericht in jedem Quartal von der Gemeinde Andechs veröffentlicht wird. Der letzte Prüfbericht wurde vom Wasserversorger im November 2014 auf seiner Internetseite veröffentlicht! Weiterlesen

Antrag auf Frackingverbot im Gemeindegebiet Andechs

Der Gemeinderat möge beschließen:

Im Gemeindegebiet werden jegliche Aktivitäten von Erdbohrungen in Verbindung mit Fracking zur Erkundung fossiler Energien untersagt. Auch Tests und Versuche zu diesem Zweck sind verboten.

Begründung:

  1. Bei sehr vielen bisher weltweit schon praktizierten Beispielen wurden Verseuchungen von Grundwasser und unkontrolliertes Austreten von Methangas festgestellt.
  2. Über die langfristigen Auswirkungen der aufgebrochenen Gesteinsschichten gibt es bisher keine wissenschaftlichen Untersuchungen.
  3. Der Professor für Energie- und Umweltpolitik, Paul Ekins vom University College London, veröffentlichte eine von ihm geleitete Forschungsarbeit zum Thema Kohlenstoff-Budget in der Atmosphäre. Die Forscher kommen zu dem Ergebnis, dass von den bisher weltweit bekannten Ressourcen ein Drittel des Öls, die Hälfte des Gases und 80% der Kohle nicht verbrannt werden dürfen, um das angestrebte Zwei-Grad-Ziel nicht zu gefährden.
  4. Im Jahr 2005 beschloss der Kreistag, das Ziel einer CO2-freien Energieversorgung des Landkreises bis 2035 zu unterstützen. Unter diesem Aspekt wäre es kontraproduktiv, Aktivitäten zur Aufsuchung und Förderung weiterer fossiler Energievorräte zu ermöglichen.

Mit freundlichen Grüßen
Kurt Peter Eberl – Vorsitzender
Dr. med. Solveig Groß – Fraktionsvorsitzende

Antrag auf Nachkommen der gemeindlichen Pflicht zur Information der Bürger über die Auswirkungen von TTIP auf die gemeindliche Selbstverwaltung

aufgrund dessen, dass das anstehende TTIP Abkommen erhebliche Auswirkungen auf die kommunale Selbstverwaltung haben wird, ist es an der Zeit die Bürger und Bürgerinnen der Gemeinde Andechs umfassend aufzuklären. Nicht jeder Bürger kann die Ausmaße von TTIP auf sich und die Gemeinde zum gegenwärtigen Zeitpunkt erfassen und einordnen, somit liegt es in der Verantwortung der Gemeinde die Sachverhalte verständlich aufzuarbeiten und mit lokalen Beispielen den Bürgern und Bürgerinnen nahezubringen. Bei TTIP geht es nicht um Warenhandel sondern um Handel mit Dienstleistungen somit werden alle Bereich der kommunalen Daseinsvorsorge massiv betroffen sein. Weiterlesen

Parteiöffentliche Mitgliederversammlung am 8. Juni 2015

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freunde der SPD,

ich lade euch herzlich ein zur diesjährigen parteiöffentlichen Mitgliederversammlung am Montag, 08. Juni. 2015 um 20 Uhr ins Hedwigsstüberl des Klostergasthofes in Andechs ein.

Den genauen Ablauf könnt ihr der angehängten Tagesordnung entnehmen.

Gerne können auch Ideen eingebracht werden, wie wir unseren Ortsverein stärken, bzw. verjüngen können z. Bsp. kleine Feste, Ausflüge ect..

Geniest bis dahin die schönen Tage

Peter Eberl

Weiterlesen

Antrag zur Verbesserung/Erweiterung des Fuß- und Radwegenetzes im Gemeindebereich und mögliche überörtliche Vernetzung

Der SPD-Ortsverein Andechs und die SPD-Fraktion im Gemeinderat haben folgenden Antrag eingebracht:

der SPD-Ortsverein und die SPD-Gemeinderatsfraktion beantragen zur Umsetzung der im Betreff genannten Ziele die Gründung eines Arbeitskreises.

Der Arbeitskreis soll für die Gemeinde den aktuellen Zustand des Fuß- und Radwegenetzes erfassen und beurteilen. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse sind sowohl qualitative Verbesserungen als auch sinnvolle Erweiterungsmaßnahmen gemeinsam mit allen Beteiligten zu erarbeiten; wir empfehlen eine Prioritätenliste zu fertigen, die anschl. dem Gemeinderat zur Entscheidung vorzustellen ist. Weiterlesen

Antrag auf Überprüfung bzw. Neuplanung des Bauleitplanvorhabens Frieding Nord

Sehr geehrte Frau Bürgermeister Neppel,
liebe Anneliese,

nach Eröffnung weiterer Neuigkeiten am 10.12.2014 über die Vorhaben der einzelnen Werber für die Ausweisung nun eines Sondergebietes Frieding Nord wollen wir folgendes aufzeigen:
Der zögerliche Verkauf der Grundstücke im Gewerbegebiet Rothenfeld hat eindeutig bewiesen, dass die Gemeinde Andechs kein zusätzliches Gewerbegebiet in Frieding braucht. Es besteht einfach kein Bedarf, was die Neuausweisung eines neuen riesigen Gewerbegebietes und die dadurch schwerwiegenden Eingriffe in die Natur in Frieding rechtfertigen würde.
An dem Strukturwandel in der Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten kann man ablesen, dass sich die überlebensfähigen Höfe mit Aussiedlungen bzw. Teilaussiedlungen im Außenbereich von Frieding niedergelassen haben. Die Nachfolgenutzungen der ehemaligen Hofstellen sind überwiegend Wohnen und teilweise Wohnen und Gewerbe. Landwirtschaft an den ehemaligen Hofstellen existiert praktisch nicht mehr. Um die enormen Investitonen decken zu können wurde immer wieder Bauland bzw. Nutzgrund an zahlungskräftige Käufer veräußert, was im Laufe der Zeit zu einer Verdoppelung der Einwohnerzahl in Frieding führte.

Wie geht es weiter mit Frieding Nord? Weiterlesen